Allgemeinanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkten-Medizinrecht-Behandlungsfehler-Arzthaftungsrecht-Verkehrsunfälle mit Sach-u. Personenschäden-Verkehrsrecht-Ordnungswidrigkeitenrecht-Erbrecht-Pflegerecht-Pflegeversicherungsrecht-Betreuungsrecht-Heimrecht
Allgemeinanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkten-Medizinrecht-Behandlungsfehler-Arzthaftungsrecht-Verkehrsunfälle mit Sach-u. Personenschäden-Verkehrsrecht-Ordnungswidrigkeitenrecht-Erbrecht-Pflegerecht-Pflegeversicherungsrecht-Betreuungsrecht-Heimrecht
RechtsAnwältin Sabine Deifuß Allgemeinanwältin
RechtsAnwältin Sabine Deifuß          Allgemeinanwältin

Fragen zum Rechtsschutz

 

Die wohl am häufigsten gestellte Frage an mich und meine Kanzlei ist,

ob alle Rechtsschutzversicherer akzeptiert werden.

 

Dies wird eindeutig bejaht, denn schließlich haben Sie sich dazu entschieden sich persönlich und ihr Lebensumfeld abzusichern, wozu auch eine gute Rechtsschutzversicherung gehört.

 

Die Gesellschaft, bei der Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, erhält von meiner Kanzlei sofort alle für eine Deckungszusage erforderlichen Informationen.

 

Ihre Versicherung kann dann zeitnah diese Informationen bewerten und dann recht schnell über Ihren Antrag entscheiden.

 

Müssen Sie etwas tun?

 

Meine Kanzlei kümmert sich natürlich um die entsprechende Anfrage zur Deckungszusage.

Ihr ganz persönlicher, konkreter Fall wird unter anwaltschaftlichen Gesichtspunkten dort schriftlich, aber auch im mündlichen Gespräch vorgetragen.

 

Dazu gehört auch, dass meine Kanzlei eine eventuelle Ablehnung der Deckungsanfrage prüft, ob diese überhaupt berechtigt ist.

 

Läuft Ihr Verfahren, gehört es natürlich zu den Aufgaben meiner Kanzlei, während dieser Phase ebenfalls den notwendigen Schriftverkehr und Telefonate mit Ihrer Versicherung zu führen.

 

Ablehnung der Deckungsanfrage und dann?

 

Kommt es zur Ablehnung des beim Versicherer vorgetragenen Falls, müssen Sie die Kosten des Rechtsstreit selbst tragen. Zu prüfen ist aber dann, ob Sie möglicherweise eine Prozesskostenhilfe (PKH) oder Verfahrenskostenhilfe (VKH) beantragen können.

 

Rechtsschutzversicherung- wo liegt der Vorteil?

 

In Deutschland ist es so geregelt, dass die unterliegende Partei eines Rechtsstreits die Kosten ganz oder nur zu gewissen Teilen tragen muss. Wenn z. B. umfangreiche Gutachten erforderlich werden, können diese Kosten entsprechend steigen bzw. hoch sein. Trägt Ihre Rechtsschutzversicherung diese Prozessrisiken, so sind sämtliche Kosten gedeckt.

 

Dabei ist es immer wichtig, sich jeden neuen Schritt im Verfahren durch die Rechtsschutzversicherung genehmigen zu lassen. Auch das übernimmt meine Kanzlei.

 

Haben sie noch weitere Fragen?

 

Bitte wenden Sie sich an meine Kanzlei, um Ihren Fall zu besprechen.

 

Kontaktformular

 

Kontakt und Terminvereinbarung

 

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 09-13 Uhr

Mo-Do: 15-18 Uhr

        Fr: 09-14 Uhr

 

Gesetzliche Feiertage geschlossen!

 

Anschrift:

Rechtsanwältin

Sabine Deifuß

Am Markt 9

58239 Schwerte

 

Allgemeinanwältin

 

Telefon

+49 2304 776491

Telefax

+49 2304 776492

 

E-Mail

kontakt@kanzlei-deifuss.de

 

 

 

 

Mein ehrenamtliches Engagement...

 

 

 

 

Mitglied in der "Juristischen Gesellschaft Ruhr e.V."

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwältin Sabine Deifuß
Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.